lara.jpg (6699 Byte)

 

Home

 

zurück zu Bremse allgemein

alternative Bremsleitungen

Stahlflex

 

Immer wieder gefragt und nirgends eine Antwort zum Nachlesen.

Welche Längen sind wie verbaut und welche Kröpfung haben die Leitungen?

 

Hier mein Versuch Licht in dieses Dunkel zu bringen.

 

Grundsätzliches :

 

Original sind die Sättel vorne durch einen langen Schlauch von der Pumpe zum rechten Sattel und von da aus mit einem kurzen Schlauch zum linken Sattel verschlaucht.

Material der Leitungen - Gummi.

Dazu ist nur zu sagen, dass dieses Gummizeug so spätestens nach 6-7 Jahren  (X)  raus muß, weil es nachgibt und ein Teil der Pump-Energie in deren Dehnung geht, anstatt Druck zu den Sätteln zu leiten.   (X)  WHB - Wartungsplan sagt sogar alle 4 Jahre

Greift mal mit einer Hand fest um eine ältere Gummileitung und zieht dann mal den Hebel oben.

Man merkt deutlich, wie sich die Gummischoose dehnt und diese Dehnung macht das Bremsen dann so unkalkulierbar.

 

 

Jetzt und hier kommen Stahlflex-Leitungen zum Einsatz.

Sie haben den unglaublichen Vorteil, dass sie von den Herstellern eine nahezu lebenslange Garantie haben

und

vor Allem keinerlei Dehnung mehr aufweisen - der Druck geht einzig zu den Sätteln.

 

Zur Verlegung der Leitungen ist aus meiner persönlicher Erfahrung eindeutig folgendes zu beachten :

Die originale Verschlauchung ist nicht optimal.

In dem kurzen Schlauch über den Kotflügel rüber KANN sich immer wieder Luft sammeln

und

diese Art der Verschlauchung führt bei den Sätteln allein der Gen I dazu (Gen II ist nicht betroffen), dass sich im rechten Sattel mindestens ein Belag, oftmals gar beide, mehr abnutzt als im linken Sattel.
(Aus der Physik heraus eigentlich unmöglich, aber schon einige Male so angetroffen. Finde ICH sehr schlecht!)

 

Abhilfe bringen hier zwei Leitungen die direkt von der Pumpe (oben) zu den beiden Sättel führen - auch meine direkte Erfahrung!

 

Man hat dann also an der Pumpe eine Doppel - Hohlschraube und an den Sätteln jeweils Einfach - Hohlschrauben.

 

Zu den Abmessungen dieser "Doppel"-Verschlauchung :

 

Modell : Gen I

Superbikelenker mit ca. 760 mm Breite

Schlauch #1 - nach Rechts führend Schlauch #2 - nach Links führend

Länge - 750 mm
Mitte - Mitte der Fittinge gemessen

Länge - 790 mm
Mitte - Mitte der Fittinge gemessen

Kröpfung d. Fittings Oben - 0°

Kröpfung d. Fittings Oben - 0°

Kröpfung d. Fittings Unten - 0°

Kröpfung d. Fittings Unten - 0°

(Alle Maße so am 29. April 2019 von Stefan "Hayabuddha" per Mail bekommen.)

 

So gebaut ist definitiv Schluß mit den unterschiedlich abgenutzten Bremsbelägen!

Diese Art der Verschlauchung hat noch den weiteren Vorteil, dass sich kleinste Bläschen nach dem Entlüften hervorragend aus dem System austreiben lassen, indem man den Bremshebel mittel Kabelbinder, oder so, mit Kraft bis knirsch an Gasgriff heran zieht und den Hebel so für reichlich 6-8 Stunden festgezurrt belässt.

 

Wenn denn der Hebel dann wieder frei kommt, spürt man sofort, dass da nicht einmal das kleinste Luftbläschen mehr drin ist - das ist nach oben in den Ausgleichsbehälter gestiegen.

Ohne den "Hochpunkt" der alten Leitung über den Kotflügel kann sich nirgends mehr im System Luft sammeln um so dann zu erheblichen Problemen führen.

 

Dass das ganze Doppel Verschlauchen natürlich auch beim Standard - Lenker Sinn macht, sollte sich jedem erschließen.

 

Modell : Gen I

Standardlenker

Schlauch #1 - nach Rechts führend Schlauch #2 - nach Links führend

Länge - ...... mm
Mitte - Mitte der Fittinge gemessen

Länge - "Rechts" + 40 mm mm
Mitte - Mitte der Fittinge gemessen

Kröpfung d. Fittings Oben - 0°

Kröpfung d. Fittings Oben - 0°

Kröpfung d. Fittings Unten - 0°

Kröpfung d. Fittings Unten - 0°

 

 

-----------------------------------------------------------------------------

 

Schlauch- / Leitungsführung :

Es hat sich heraus gestellt, dass die alte "Spirale" an der unteren Gabelbrücke prima für zwei Stahlflex ausreicht.

 

-----------------------------------------------------------------------------

 

Welche Hohlschrauben sind wo verbaut ?

 

Modell : Gen I

Hohlschrauben - Wo ? Hohlschrauben - Abmess.

Bremssättel - Vorne

M 10  x 1,25

Bremspumpe - Vorne

M 10  x 1,25

Bremssattel - Hinten

M 10  x 1,00

Bremspumpe - Hinten

M 10  x 1,00

Kupplung - Nehmer (am Motor)

M 10  x 1,00

Kupplung - Pumpe (am Lenker)

M 10  x 1,25