lara.jpg (6699 Byte)

 

 

Busa-
Mechanik

 

 

Kopfdichtung - durch ?

 

 

Situation :

Man fährt so in der Gegend rum und auf einmal geht die Wasser-Temperatur-Anzeige über den Mittelstrich nach oben und dann geht auch noch die rote Warnlampe an.

 

Jetzt können zwei Dinge falsch gelaufen sein :

1.      die Kopfdichtung hat´s hinter sich

2.      der Temperaturfühler ist massiv verschmutzt und meldet schlicht falsche Werte, lässt dadurch den Lüfter eben NICHT anlaufen, um dann doch irgend wann den sehr hohen Wert weiter zu leiten / anzuzeigen.

 

________________________________

 

1.      Warum? Keine echte Ahnung.

Aber wie sich das am Ausdehnungsbehälter bemerkbar machen kann,
kann man am folgendem Bild ganz gut erkennen.
Knall-Voll bis ganz oben !
aufgenommen am 24.08.2019

         

 

Bei dem Bild kam dann nur noch,

 

 

und danach

 

wegen des horrenden zeitlichen Aufwandes, um diesen Schaden zu beseitigen,

weil der Motor raus muß, um Kopf und Zylinder ziehen zu können.

Dann beide oder mind. einen von Beiden planen lassen plus neue Kopfdichtung und sonstiges Kleinzeugs.

 

 

denn

gestern (19/09/2019) was Kurioses erlebt.

 

Vorgeschichte:

Ich habe z. Zt. ne Turbo-Gen I - Haya mit massiven Temp.-Problemen auf der Bühne, bedeutet,  sie drückt den Ausgleichsbehälter bis oben hin voll (siehe Bild oben)
und die Temp.-Warn-Lampe geht an.

 

Tel. mit meinem Bruder und wir beide sind einhellig der Meinung , daß mit 99,9999%iger Sicherheit die Kopfdichtung "durch" ist.

Also Ausbau vom Kopf (und Block) - dazu Motor raus.

 

Gestern dann mit Kopf und Block zu einem ausgewiesenen Zyl.-Kopf - Instand - Setzer gefahren,

er hat u.a. die Köppe eines 12Zyl.-Ferrari u. eines luftgekühlten Porsche-Boxers da zum Bearbeiten liegen,

und ihn um Rat gefragt.

 

Er hat dann sein Haarlineal am Kopf angelegt und geleuchtet - kein durchscheinendes Licht, egal wie das Lineal auch liegt, der Zyl.-Kopf  ist also gerade .

 

NANU? 

 

Okay, Zylinderblock hergenommen und auch Haarlineal + Leuchte in Äggschn und ?

 

Tadaa - an den Stegen zw. den Zyl. 1+2, 2+3 und 3+4 sah man Licht durchscheinen

 

HÄ? Wie jetzt ? Zylinderblock irgendwie krumm?

 

Nein, aber im Bereich der Stege zwischen den Zylindern ein Ungenauigkeit, wie auf der nachfolgenden Zeichnung (unmaßstäblich) in einer Skizze dargestellt ist.

 

Deren Flächen standen alle drei schräg zur Länge des Zyl.-Blocks, wodurch die Kopfdichtung nur noch auf geschätztem 1 mm Stegbreite aufliegt, statt der hier geschätzten ca. 4 mm (83er statt orig. 81er Kolben).

 

(siehe Bild - anklicken = neues Fenster + groß)

 

Die "Flächen" außen rum sind aber wieder gerade - kein Licht.

SEHR merkwürdig, denn das sieht für mich eher nach einem Herstellerfehler aus - so einfach schräg werden? Geht m. M. nach niemals.

 

Ich habe den Zyl.-Block da gelassen, weil der Mann ihn um ein paar wenige 100stel planen will,

in der beidseitigen Hoffnung,

daß dann die Kopfdichtung dauerhaft hält.

 

MEIN Resume daraus für die Zukunft :

Geht die Kopfdichtung doch mal "inne Wicken", sicherheitshalber beide Flächen mit einem Haarlineal genauestens prüfen (lassen), also die Dichtflächen von Zyl.-Block  und  Zyl.-Kopf.

 

 

 

________________________________

 

2.      Warum?

Kühlwasser ewig nicht gewechselt – dann kann es im schlimmsten Fall zu solchen Erscheinungen (siehe Bilder unten aus 2016 bei einer 99er) kommen, die einem dann auch die aller letzten Haare stramm zu Berge stehen lassen.

Abhilfe (kurzweilig) bringt dann nur ein sofortiges Motor-AUS
i.V. mit mind. 1/2 Stunde Wartezeit, damit das Wasser (und der Motor) wieder etwas abkühlen können.
Dann nur noch mit sehr verhaltener Fahrweise nach Hause und Kühlkreislauf checken / Wasser auffüllen oder besser noch gleich tauschen, dabei den Fühler reinigen und ihn nach rechts versetzen.

mega krasse Erscheinungsbilder

des Fühler
des Kühlergewindes dazu

 

Das Versetzen des Fühlers nach rechts habe ich jetzt schon über ein Dutzend mal mit vollem Erfolg durchgeführt / gebaut.

Selbst bei 39°C in der Stadt bei Stop ´n Go blieb der Zeiger IMMER unter / am Mittelstrich, ging aber NIE darüber.

Sieg auf der ganzen Linie!

Die Kopfdichtung ist zu 99,9 % sicher!