lara.jpg (6699 Byte)

 

zurück zu Busa-Mechanik

 

 

Home

 

Öl-Ablaß Gewinde reppen

 

 

Tach Leutz,

 

ab und an geschieht es, daß das Gewinde in der Ölwanne den Geist aufgibt.

Warum? Lasse ich jetzt mal dahin gestellt.

 

Man muß zur Reparatur aber NICHT unbedingt die Ölwanne demontieren, wenn man denn über einen Kettenzug o.A. verfügt und die Busa einfach an der Gabelbrücke, oder so, vorne hoch zieht.

Wie ich das meine, kann man an den folgenden beiden Bildern ganz gut erkennen.

Was da so auf gut 45° hängt, ist übrigens eine 99er Busa.

Öl- u. Wasserkühler waren schon wehen anderer "Kleinigkeiten" ab.

Den Krümmer aber wollte ich def. NICHT demontieren, weil die Schrauben schon rund gedreht waren und ein Ausbohren mir VIEL zu heikel gewesen wäre.

 

 

Der Ablaß mit dem neuen Helicoil Ersatz - Gewinde - schimmert grün.

 

 

Bei jedem Ölwechsel eine neue Quetschdichtung verwenden und die Schraube mit 23 Nm anziehen.

Dann sollte das ne kleine Ewigkeit lang halten, benutzt man denn einen wirklich guten und vom Einstellwert her passenden Drehmoment-Schlüssel (Nr. 2 im Link) !

 

 

 

 

e-Mail  :

fj-1100-1200

@

gmx . de

(so geschrieben wegen der vielen Spams die schon kamen und sonst noch kämen)