lara.jpg (6699 Byte)

 

 

 

Werkzeug-Hayabusa

 

 

 

Werkzeug-FJ

 

 

 

 

Kompression
prüfen

 

Hi Leutz,

 

banal und seinen Preis wirklich wert, weil vollkommen ausreichend.

 

Mein Kompressionsprüfer , wenn mir was komisch vorkommt.

Ich habe zwei davon - einen mit  M12 (FJ) und einen mit M10 (Haya).

UND NIEMALS vergessen - wenn er handfest eingeschraubt ist,

beim Startknopf drücken VOLLGAS geben!

Also Gasgriff wirklich jeweils bis Anschlag auf - sonst kommt da nur Nonsense zusammen, denn wer nicht voll einatmen kann, hat auch nix zum komprimieren.

(Drosselklappen / Vergaser sind ab? Gasgriff vergessen.)

 

Und noch etwas.

Vor dem Kompression Messen am kalten Motor bitte erst alle Ventile auf normales Spiel einstellen.

ICH stelle das Spiel immer auf das max. - Maß lt. WHB .

(evtl. sogar plus 1-2 / 100stel, wenn ich keine besser passenden Shims finde)

 

Es gibt jedoch 4 Arten von Messungen, um echte und sicher vergleichbare bar - Werte zu erhalten.

Bei einem gut eingefahrenen Motor sollten die Werte um ca. 1-1,5 bar höher liegen als im WHB angegeben.

Voraussetzung - alle Ventilspiele sind auf obere Toleranz eingestellt und Nockenwellen stehen korrekt.

1.   Motor kalt / Raumtemperatur 20-25 ° C

2.   kurz vor dem messen dito + etwas öl in den Zylinder geben

3.   Motor warm / heiß - Öltemperatur um mindestens 80 ° C

4.   dito + kurz vor dem Messen noch einmal einen kleinen Schluck Öl in den Zylinder geben

 

Info:

Der kleine Tropfen Öl (~ 5cm³ / 1 TL) "dichtet" die Kolbenringe gegen die Zylinderwand für die kurze Zeit der Messung und die Kompressionswerte steigen.

 

noch nen Hinweis:

Bei Messung Nr.  2. oder 4. sollte der Druck jeweils um ca. 1,5 - 2 bar ansteigen.

 

 

Aber bitte mit viel Verstand und Umsicht da ran gehen.

Und wer es nicht kann, geht zu einem, der es kann.